Schnupfen oder mehr? Mit diesem Test ist eine Unterscheidung möglich

Keine Verwechslung zwischen Corona und normaler Grippe
Kein Verletzungsrisiko der Schädeldecke
Keine hohen Kosten

Schnupfen oder Corona?

Diese Frage wird häufig gestellt. Mit einem bereits CE-zertifizierten Antigenschnelltest für die kurze Nase ist es jetzt möglich, mit nur einer Probenentnahme Covid-19 von Influenza A und B zu unterscheiden. Bei potenziellen Betroffenen gibt es viel Unbehagen, „weil die beiden Krankheiten am Anfang sehr ähnliche Erkrankungsbilder zeigen“, sagte Korschineck vom Wiener Life-Science-Unternehmen ingenetix (Quelle).
Der Antigenschnelltest gibt innerhalb von wenigen Minuten direkt vor Ort Aufschluss darüber, ob eine Person zum Testzeitpunkt mit Corona infiziert ist und andere Menschen anstecken könnte. Besonders die Besuche eines Familienmitglieds im Pflegeheim oder Krankenhaus werden dadurch sicherer gemacht.

Antigenschnelltest für die vordere Nase

Für viele Menschen ist jedoch ein Nasen-Rachen-Abstrich sehr unangenehm. Darüber hinaus sollte er bei professioneller Durchführung durch medizinisches Personal erfolgen. Daher haben Forscher einen Selbstabstrich aus der vorderen Nase unter medizinischer Anleitung als mögliche Alternative zu einem professionellen tiefen Nasenabstrich untersucht.
Die deutsche Studie zeigt, dass Antigenschnelltests aus der vorderen Nase mittels Selbstabstrich annähernd so zuverlässig wie die durch medizinisches Personal abgenommenen Nasen-Rachen-Abstriche sind. Der Unterschied lag bei weniger als 6 Prozent zwischen den beiden Tests.
"Die Studie zeigt uns, dass die angeleiteten Selbstabstriche für den untersuchten Antigentest nicht schlechter als professionelle Abstriche aus dem Nasen-Rachen-Raum sind", erklärt Claudia Denkinger, Leiterin der Sektion Klinische Tropenmedizin am Universitätsklinikum Heidelberg (Quelle).

Was sollte bei den Antigenschnelltests noch beachtet werden?

- PCR-Tests sind genauer als Antigenschnelltests.
- Das Ergebnis stellt immer nur eine Momentaufnahme dar.
- Auch bei einer negativen Testung sollten sie sich an die Hygieneregeln halten.
- Ein positives Ergebnis muss durch einen PCR-Test überprüft werden.

© 2021 - Med Com GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
usercart